Content

Hauptsponsor:

Logo erdgaszürich

News


News 2013

05.12.2013

89 Mannschaften am UBS Kids Cup Team

Von unseren 13 Teams konnten sich an diesem stimmungsvollen und abwechslungsreichen Wettkampf nicht weniger als 7 Teams für den Regionalfinal qualifizieren. 

 

Am Regionalfinal in Adliswil an den Start gehen werden:

 

 

  • LCZ 11 - U10 Mixed - Rang 2
  • LCZ 8 - U12 Mixed - Rang 3
  • LCZ 9 - U12 Mädchen - Rang 1
  • LCZ 7 - U12 Knaben - Rang 1
  • LCZ 4 - U14 Mädchen - Rang 3
  • LCZ 1 - U14 Knaben - Rang 3
  • LCZ 12 - U16 Mixed - Rang 3 
Wir gratulieren herzlich und wünschen schon jetzt viel Erfolg!

 



22.09.2013

Team SM - 3x Gold für den LCZ

An der Team Schweizermeisterschaften in Basel zeigten die LCZ`ler zum Abschluss der Saison 2013 nochmals sehr gute Leistungen und erreichten 3x Gold und 2x Silber.

 

Die Resultate Männer:

  • 200m - 2. Platz (21.90)
    Weissenberger Philipp 21.66 / Somasundram Sugi 21.95 / Brand Dany 22.07 / Müller Sandro 22.71
  • 200m - 5. Platz (22.63)
    Hussein Kariem 22.30 / Knaus Fabian 22.47 / Baumgartner Daniel 23.11 / Thirumavalavan Vijai 23.48
  • 800m - 4. Platz (1:56.01)
    Baumgartner Daniel 1:54.13 / Elmer Tom 1:54.89 / Krempke Florian 1:59.00 / Ciise Abdi 2:03.91
  • 400m Hürden - 1. Platz (53.74)
    Hussein Kariem 51.11 / Baumgartner Daniel 54.24 / Jung Riccardo 55.85 / Flammer Ramon 59.12
  • Weitsprung - o. Team Wertung
    Wagner Matthias 6.78 / Knaus Fabian 6.69
  • Kugelstossen - 6. Rang (12.46)
    Märki Simon 13.12 / Stamm Christian 12.15 / Loosli Christian 12.12 / Alberto Dominik 11.36
  • Speer - 6. Platz (51.20)
    Loosli Christian 60.66 / Stamm Christian 48.24 / Märki Simon 44.72 / Grond Sergio 40.72

Resultate Frauen:

  • 100m - 1. Rang (12.06)
    Lavanchy Marisa 11.86 / Serksniene Agne 12.03 / Keller Melanie 12.2 / Emuzel Emily 12.71
  • 100m - ohne Team Resultat
    Schürmann Robine 12.56 / Farrag Nora 13.02
  • 400m - 1. Rang (55.82)
    Serkniene Agne 54.02 / Schürmann Robine 56.32 / Farrag Nora 57.12 / Curti Joelle 58.15
  • Diskus - 2. Rang 35.98
    Haslebacher Sandra 39.15 / Peter Angela 37.73 / Kuku Vanessa 31.08 / Adin Shaina 28.11
  • Hammer - 5. Rang 35.32
    Peter Angela 39.99 / Kuku Vanessa 35.00 / Haslebacher Sandra 30.98 / Abiassi Angelique 29.46



22.09.2013

Greifenseelauf - Spirig wird SM 2.

An der Halbmarathon SM am Greifenseelauf erreichte Nicola Spirig den hervorragenden 2. Platz und erziehlte eine neue Persönliche Bestleistung mit 1:15.28. BILD ATHLETIX

 

Die weiteren LCZ Resultate (ohne Gewähr und abschliessend):

  • Hailemichael Estefanus  1:10.46 - 23. Rang
  • Fleischmann Philip 1:20.13 - 84. Rang
  • Steybe Marco 1:25.56 - 191. Rang

Herzliche Gratulation

 



17.09.2013

Haselebacher mit neuer PB im Diskus

An den Lichtensteinischen Landesmeisterschaften in Schaan erreichte Sandra Haslebacher eine neue Persönliche Bestleistung im Diskus - 39.42.

Bei frischem, windstillen aber trockenem Wetter waren die weiteren Resultate:

1. Speer mit 44.15m - zweit bestes Resultat der Saison
1. Diskus mit 39.42m - über 1m PB
1. Kugel mit 11.78m



16.09.2013

Jeux de la Francophonie - 4x400m Mannschaft mit einer Top-Zeit

Den Schlusspunkt der Leichtathletikwettkämpfe in Nizza setzten die Männerstaffeln über 4x400 m. Silvan Lutz (TV Länggasse), Kariem Hussein (LC Zürich), Daniele Angelella (Virtus Locarno) und Philipp Weissenberger (LC Zürich) liefen für die Schweiz unter vier gestarteten Teams in 3:07,21 Sekunden auf Platz 3.

 

Das ist die beste Zeit einer Schweizer 4x400-m-Staffel seit Jahren und ein ermutigendes Zeichen im Hinblick auf die Heim-EM 2014 in Zürich. Die drei Medaillengewinner der SM 2013 in Luzern über 400 m und der Schweizer Meister über 400 m Hürden (Hussein) deuteten mit dieser Leistung an, welches Potenzial in ihnen steckt und wurden dafür mit der Bronzemedaille belohnt.



16.09.2013

Staffel Schweizermeisterschaften - U18 Olympisch Staffel mit CH-Bestleistung

Am vergangen Wochenende fand im Schachen Stadion in Aarau die Staffel-Schweizermeisterschaften statt. Der LCZ holte 4x Gold, 2x Silber und 1x Bronze ab. Sehr erfreulich war der Erfolg in den Nachwuchs Kategorien.

Der U18 Olympischen Mannschaft (Elmer-Rosenthal-Brand-Thirumavalavan) gelang sogar eine Schweizer Bestleistung (Rekorde werden erst ab dem U20 Alter geführt).

 

Die weiteren Medaillen Gewinner:

  • 4x100m Frauen - 1. Platz
    Schürmann Robine - Keller Melanie -Curti Joelle - Farrag Nora
  • 4x400m Frauen - 3. Platz
    Schürmann Robine - Curti Joelle - Keller Melanie - Farrag Nora
  • Olympische Männer - 1. Platz
    Baumgartner Daniel - Müller Sandro - Alberto Dominik - Knaus Fabian
  • 4x400m Männer - 2. Platz
    Müller Sandro - Alberto Dominik - Knaus Fabian - Baumgartner Daniel
  • 4x100m U20 Männer - 2. Platz
    Fehr Lars - Gföhler Benjamin - Da Rocha Herder - Pejic Aleksandar
  • 4x400m U20 Männer - 1. Platz
    Pejic Aleksandar - Krempke Florian - Al-Kenani Ali - Gföhler Benjamin 
  • Olympische U18 Männer - 1. Platz (CH-Bestleistung)
    Elmer Tom - Rosenhtal Philipp - Brand Dany - Thirumavalavan Vijai

Bilder der Staffel SM (herzlichen Dank dem Geburtstagkind Samuel Mettler)



16.09.2013

Militär-EM-Silber für Alex Hochuli

Der zweite Tag der Offenen Integrativen Militär-Europameisterschaften in Warendorf (De) brachte der Schweiz vor stimmungsvoller Kulisse eine zweite Medaille ein, für die sich Alexandre Hochuli (LC Zürich) verantwortlich zeigte.

Der Dreisprung-Spezialist Hochuli startete in Deutschland im Weitsprung. Dort konnte er sich hinter einem Brasilianer (der aufgrund der offenen Austragung dieser Titelkämpfe start- und medaillenberechtigt war) mit 7,19 m die Silbermedaille umhängen lassen. Er zeigte im Wettkampf eine hohe Konstanz, schaffte drei Sprünge zwischen 7,10 und 7,20.

Konstante Sprünge waren an diesem Tag keine Selbstverständlichkeit. Denn die Windverhältnisse hätten bei den ersten Sprüngen ständig gedreht, so Hochuli. „Umso zufriedener bin ich, dass ich ab dem dritten Versuch gut in den Wettkampf gefunden habe und einige besser eingestufte Athleten hinter mir lassen konnte." Ausserdem sei er froh, die Saison mit einer internationalen Medaille abschliessen zu können.



12.09.2013

Marisa Lavanchy läuft auf Platz 5!

Marisa hatte nicht nur mit einem Gegenwind von 2,1 m/s zu kämpfen sondern erwischte auch nicht den besten Start. So musste sie sich von der hintersten Position nach vorne kämpfen, was ihr ganz gut gelang. Zu mehr als Platz 5 reichte es dann aber doch nicht. In 12,02 blieb sie am Ende einer langen und für sie sehr erfolgreichen Saison klar unter ihren Möglichkeiten.

Marisa kann aber auf eine für sie sehr erfolgreiche Saison zurück blicken. Sie konnte ihr persönliche Bestleistung über 100m klar auf 11,53 Sek steigern, lief mit der 4x100m Staffel zweimal Schweizerrekord und konnte auch an der WM in Moskau starten. Daneben hatte sie auch Einzeleinsätze bei Athletissima Lausanne und Weltklasse Zürich. Sie dürfe froh sein, nun endlich Ferien machen zu können.

 

Nicht so gut lief es Anna Katharina Schmid. Sie scheiterte auf der Anfangshöhe von 4,10m dreimal und blieb somit ohne gültigen Versuch. Auch für Sie ist die Saison nun zu Ende.



11.09.2013

Die Jeux de la Francophonie haben begonnen

Die Jeux de la Francophonie in Nizza sind sozusagen eine Art olympische Spiele der französisch sprechenden Länder. Neben Martin Bingisser war am ersten Tag auch Marisa Lavanchy im Einsatz.

Martin wirft 61,91m 

Martin Bingisser steigerte sich von Wurf zu Wurf auf 61,91m im dritten Durchgang. Danach war aber Schluss, den die nächsten drei Würfe ware allesamt ungültig. Damit blieb Martin weitenmässig klar unter seinen Möglichkeiten und klassierte sich im siebten Schlussrang. Für eine bessere Klassierung hätte er aber neue persönliche Bestleistung werfen müssen.

Marisa Lavanchy qualifiziert sich für den Final

Marisa läuft im zweiten Vorlauf 11,99 Sekunden und sichert sich damit den zweiten Platz in ihrer Serie, womit sie sich direkt für den Final qualifiziert. Im Finallauf, der heute um 15:20 Uhr stattfindet, geht sie mit der sechst besten Vorlaufzeit an den Start.

 

Ebenfalls heute Nachmittag geht der Stabhochsprung der Frauen mit Anna-Katharina Schmid über die Bühne.  

 



08.09.2013

Erfolgreiche LCZ Athleten an den NW-Schweizermeisterschaften

Sales Junior Inglin ist ohne Zweifel unser erfolgreichster Athlet der vergangenen Nachwuchs Schweizermeisterschaften. Dreimal trat er an, dreimal verbesserte er seine persönliche Bestleistung, dreimal gewann er Gold!

Auf der 80m Sprintstrecke brauchte er 9,24 Sek., 11/100 weniger als bisher. Im Weitsprung landete er bei 6,09m, auch dies 6cm weiter als bisher. Und über die 100m Hürden lief er in 13,32 Sek. 10/100 schneller als zuvor! In zwei dieser drei Disziplinen führt er auch die nationale Bestenliste an.

Angela Peter und Benjamin Gföhler gewinnen je zwei Medaillen 

Auch für Angela und Beni waren die Nachwuchsmeisteschaften mit Erfolg gekrönt. Angela gewann das Diskuswerfen der Kategorie U23 mit guten 38,14m und wurde im Hammerwerfen Zweite. Mit den gworfenen 40,55m wird sie kaum zufrieden sein, hat sie in dieser Saison doch schon gut 6m weiter geworfen.

Beni konnte den Weitsprung für sich entscheiden, auch wenn er mit 6,99m klar unter seinen Möglichkeiten blieb. Im Diskuswerfen gelang ihm dann aber eine neue persönliche Bestleistung. Er warf das 1,75kg schwere Wurfgerät auf 42,21m!

10 weitere Gold, Silber und Bronzemedaillen!

 

  • Melanie Keller lief über 200m bei den U20 zu Silber. In 25,01 Sekunden blieb sie dabei gut eine halbe Sekunde über ihrer bisherigen Bestleistung. 
  • Vanessa Kuku schleuderte den 3kg Hammer auf 47,47m und gewann mit dieser Weite die Bronzemedaille. 
  • Suganthan Somasundaram lief über 100m in der Kat. U23 ungefärdet zu Gold. 10,72 Sekunden zeigte die Uhr im Ziel an.
  • Sergio Grond egalisiert im Stabhoch seine persönliche Bestleistung von 4,40m und gewann die Silbermedaille der Kat. U23. Den einen oder anderen Konkurrenten dürfte er damit überrascht haben.
  • Christian Looslis Hand hat die Operation scheinbar gut überstanden. Die 59,64m sind für seine Verhältnisse zwar eher schwach, doch nichts desto trotz gewann er damit die Bronzemedaille in der Kat. U23.
  • Florian Krempke steigerte über die Bahnrunde seine Bestleistung um eine ganze Sekunde. Dennoch reichte es in 50,61 Sekunden "nur" zur Bronzemedaille bei den U20. 
  • Dany Brand zeigte seine Stärke über die 300m Hürden in der Kat. U18. In 37,88 Sekunden gewann er mit gutem Vorsprung die Goldmedaille.
  • Philip Rosenthal verbesserte über 400m seine bisherige Bestleistung um über eine Sekunden und lief in 50,78 Sekunden bei den U18 auf Platz 2!
  • Ein guter Wurf gelang Mathieu Demierre im Diskuswerfen der U18. Mit 47,91m gelang ihm ein starkes Resultat, was in auf Platz Zwei der Meisterschaft führte.
  • Nach seinem Sieg beim Mille Gruyere Lauf bei Weltklasse Zürich reichte es über 800m bei den U18 zur Bronzemedaille. In 1:56,00 lief er sein zweitschnellstes Rennen in diesem Jahr.

 



05.09.2013

Wurfresultate in Sarnen (Nachtrag)

Mit dem Diskus gelang Matthieu eine neue persönliche Bestleistung von 46,59m. Zuvor lag seine PB gut 2m tiefer! Damit übernimmt er eine Wochen vor den Nachwuchs Schweizermeisterschaften die Führung in der nationalen Bestenliste der Kategorie U18.

Zudem gelang ihm am gleicen Tag die egalisierung seiner Kugel PB von 14,26m.

 

Weitere Resultate:

- Angela Peter - Hammer - 41,05m

- Angela Peter - Diskus - 38,62m

- Vanessa Kuku - Hammer - 47,30m (Rang 3 in der nat. Bestenliste)

- Vanessa Kuku - Diskus - 33,45m

- Sandra Haslebacher - Diskus - 35,52m 



26.08.2013

LCZ Junioren gewinnen die Schweizer Vereinsmeisterschaften

Die Junioren des LC Zürich gewinnen in Düdingen die Schweizer Vereinsmeisterschaften mit 1.5 Punkten Vorsprung auf den 2. COA Lausanne.

 

Der Meistertitel war insbesondere mit einer sehr ausgeglichen Mannschaftsleistung möglich. Der einzige Disziplinen Sieg erreichte Benjamin Gföhler im Weitsprung. 

 

Rangliste

 

 



26.08.2013

Haslebacher mit Platzrekord

Sandra Haslebacher erziehlt am Meeting in Wollerau eine neue Saisonbestleistung und neuen Platzrekord mit 45.28m im Speerwurf.

 

Die weiteren Resultate:

Shaina Adin: Kugel 9.18m (4kg)

Vanessa Kuku: Kugel 10.59 (3kg), 100m 14.61s

Emily Emuzel: 100m 12.89s

Sandra Haslebacher: Speer 45.28m -> SB und Platzrekord



22.08.2013

Spirig läuft PB bei 3000m Comeback!

Am Abendmeeting in Langenthal meldete sich Nicola Spirig zurück im Wettkampfgeschehen. Nach dem Gewinn der Olympia-Goldmedaille in London und der Geburt ihres Sohnes und der damit verbundenen einjährigen Pause, startete Nicola über 3000m. In 9:21,46 gelang ihr dieser Start nach Mass. Denn diese Zeit bedeutet nebst neuer persönlicher Bestzeit auch gleich noch Platz Zwei in der nationalen Bestenliste!

Alle weitern LCZ Resultate in Langenthal

 

 

  • Florian Krempke – 400m – 51,55 Sek
  • Alex Hochuli – Dreisprung – 15,75m
  • Luca di Tizio – Diskus – 36,15m
  • Sandra Haslebacher – Diskus – 36,63m
  • Marina Zimmermann – 200m – 28,94 Sek
  • Angela Zimmermann – 200m – 29,70 Sek

 

 

 

 

 

 



22.08.2013

Pascal Magyar wird Zweiter an der MK-SM (U20)

Starker erster Tag von Pascal Magyar 

Bei den Schweizer Mehrkampfmeisterschaften in Landquart zeigte vor allem Pascal Magyar eine phantastische Vorstellung. Der 18-jährige frisch gebackene Maturand, der aufgrund seiner Prüfungen in der ersten Jahreshälfte nicht optimal trainieren konnte, überzeugte gleich am ersten Tag mit vier Bestleistungen in der Kategorie U20: 11,74 Sekunden über 100m trotz Gegenwind, 6,74 m im Weitsprung, 1,86m im Hochsprung (das Spezialtraining mit Gerry Weber hat toll gewirkt) sowie starke 50,73 Sekunden auf der Stadionrunde waren mehr als genial! Auch die 13.53m im Kugelstoßen, mit denen Pascal nicht zufrieden war, lagen im Rahmen. Mit 3615 Punkten nach dem ersten Tag, wahrte er sich die Chance, am Ende über 6800 Punkte zu kommen.

Christian Stamm zeigte am ersten Tag des Männer-Zehnkampfes eine sehr ausgeglichene Leistung: 11,50 Sek über 100m waren Bestleistung, 6,20 m im Weitsprung, 12,97 m mit der Kugel, 1,83 m im Hochsprung und 52,27 Sekunden über 400 m bedeuten gute 3414 Punkte und eröffnen ihm die Chance auf eine neue PB Richtung 6600 Punkte.

Platz zwei in der Endabrechnung bei den U20 

Auch am zweiten Tag der SM knüpfte Pascal Magyar an seinen tollen ersten an: Mit 6806 Punkten belegte er den guten zweiten Platz im Zehnkampf der Kat. U20!

Dabei waren 15,61 Sekunden über die 110 m Hürden und 35,50m im Diskuswerfen zu Beginn noch mäßig. Mit 3,80 m im Stab und starken 50,24 m im Speerwerfen verkürzte Pascal den Rückstand vor dem abschließenden 1500m Lauf auf 80 Pkt., nachdem er zwischenzeitlich 150 Pkt. zurückgelegen hatte. Dem führenden Dominik Stark (BTV Aarau) hätte der LCZ’ler 13 Sekunden abnehmen müssen. Aufgrund des starken Windes wurden es in 4:38 Minuten am Ende aber nur 6.

Pascal Magyar: "Insgesamt bin ich aber sehr zufrieden. Im kommenden Jahr ist das Ziel die Qualifikation für die U20 WM".

Christian zeigte auch am zweiten Tag sehr ausgeglichene Leistungen. 17,09 Sekunden über 110m Hürden, 36,53m mit dem Diskus und 4,30m im Stab. Zum Abschluss dann noch 47,40m mit dem Speer und 4:44,80 über 1500m, was ihn in der Endabrechnung auf den vierten Platz bei den Aktiven brachte. Total erreichte er 6525 Punkte, was knapp 100 Pkt. unter seiner PB liegt.



11.08.2013

Büchler scheitert in der Quali, Serksniene im Halbfinal

Nicole Büchler scheitert in der Qualifikation

Lange Zeit war unsicher, ob Nicole überhaupt nach Moskau reisen kann. Grund dafür war ein Virus, den sie sich letzte Woche eingefangen hatte. Zwei, drei Kilogramm Körpergewicht hat sie darum verloren und konnte sich nicht optimal vorbereiten.

Vor diesem Hintergrund sind die 4,45m, die sie im zweiten Durchgang sprang, eine gute Leistung. Da 10cm mehr wahrscheinlich für die Qualifikation für den Final gereicht hätten, ist ihre Enttäuschung dennoch verständlich.

Agne Serksniene erreicht den Halbfinal und scheidet dort aus

Am Samstag in den 400m Vorläufen lief es Agne sehr gut. In 52,28 Sekunden brachte sie die Bahnrunde hinter sich und erzielte so eine neue persönliche Bestleistung!  Mit dieser Zeit qualifizierte sie sich als zweitletzte Athletin für die Halbfinals.

In diesen Halbfinals konnte sie dann leider nicht noch eine drauf setzen. In 52,48 Sekunden blieb sie genau 2/10 über der Zeit aus dem Vorlauf und belegte Platz 8 in ihrem Halbfinal.



29.07.2013

SM Luzern - 5x Gold, 4x Silber, 1x Bronze

Pünktlich zum SM Wochenende zeigte sich der Sommer in Hochform. Jeweils über 35 Grad zeigte das Thermometer im Stadion Allmend in Luzern an. Nicht alle Athletinnen und Athleten konnten mit dieser Hitze umgehen, doch einige liefen zu regelrechter Höchstform auf!

 

Robine Schürmann pulverisierte im 400m Hürden Final ihre bisherige Bestleistung um sagenhafte 95/100 Sekunden! Mit dieser Verbesserung steigerte sie sich auf 58,00 Sekunden und musste sich damit nur Petra Fontanive geschlagen geben. Die Enttäuschung über den Rückstand von nur 1/1000 Sekunden verflog schnell und wich der Freude über die Silbermedaille.

 

Nicole Büchler bestätigte ihre Favoritenrolle souverän. Nach einer langen Wartezeit stieg sie auf 4,20m in den Wettkampf ein und steigerte sich über 4,40m auf die neue Rekordhöhe von 4,62m. Leider riss sie dreimal auf dieser Höhe, gewann aber unangefochten die Goldedaille!

 

An Barbara Leuthard führt an der SM nur schwer ein Weg vorbei. Auch in diesem Jahr liess sie die gesamte Dreisprungkonkurrenz hinter sich und gewann den Wettkampf mit 13,12m, neuer Saisonbestleistung und über einem halben Meter Vorsprung. Pech hatte sie im Weitsprung. Mit 6,07m sprang sie zwar neue Saisonbestleistung, verpasste aber die Medaillenplätze haarscharf.

 

Kariem Hussein gewann seinen Vorlauf über 400m Hürden ungefährdet und souverän. Im Finallauf zündete er dann den Turbo und überquerte nach exakt 49,78 Sekunden die Ziellinie. Damit lief er zum zweiten Mal in seiner Karriere unter der 50 Sekunden Schwelle ins Ziel und blieb nur ganz knapp über der WM Limite für Moskau.

 

Auch Philipp Weissenberger zeigte eine Leistungssteigerung. In 46,62 lief er im Final neue persönliche Bestzeit (bisher 46,96) und wies die jungen wilden Athleten in die Schranken. Zudem erfüllte er gleichzeitig auch bereits die Limite für die EM im nächsten Jahr! Es war dies sein vierter Meistertitel seit 2009.

 

Seriensieger Martin Bingisser liess sich auch in diesem Jahr nicht zweimal bitten. Eine durchschnittliche Leistung und eine Weite von 62,09m reichten problemlos für einen weiteren Schweizermeistertitel im Hammerwerfen.

 

Gleich zwei Medaillen gewann Mehrkämpfer Dominik Alberto. Sowohl über 110m Hürden als auch im Stabhochsprung durfte er sich die Silbermedaille umhängen lassen. Über die Hürden blieb er dieses Mal nicht hängen, sondern stellte im Vorlauf mit 14,61 Sekunden sogar eine neue Saisonbestzeit auf. Im Stabhochsprung spürte er noch ein wenig die Strapazen der Mehrkämpfe der letzten Wochen. Bei 4,90m war darum bereits Schluss.

 

Gar nicht glücklich über seine Silbermedaille war Alex Hochuli. Er musste sich nach langer Zeit an der SM wieder einmal schlagen lassen. Der junge Andreas Graber gewann mit starken 16,44m Gold, Alex Silber mit 15,94m.

 

Eine Bronzemedaille gewann Nora Farrag über 400m. In 56,58 Sekunden blieb sie im Final deutlich über ihrer Vorlaufzeit von 55,95 und musste sich von der jungen Baslerin Simone Werner und von Angela Klingler schlagen lassen.

 

Einen dritten Platz, aber keine Bronzemedaille, erreicht die für den LCZ unter der US-Flagge startende Karin Fisher im Stabhochsprung. Für den ersten 4,00m Sprung auf Schweizer Boden fehlte indes nur wenig, jedoch hatte die Athletin aus San Francisco gar keine Freude an den hohen Temperaturen in Luzern.



29.07.2013

Büchler und Lavanchy für WM in Moskau selektioniert

Swiss Athletics hat für die WM in Moskau 18 Athletinnen und Athleten selektioniert. Darunter sind unsere Stabhochspringerin Nicole Büchler und Sprinterin Marisa Lavanchy, die mit der 4x100m Staffel an den Start gehen wird.

 

Die WM findet vom 10. bis 18. August in Moskau statt.



21.07.2013

U20 EM - Keller mit Staffel 5. / Gföhler mit PB auf dem 11. Platz

Die beiden LCZ Athleten Melanie Keller und Benjamin Gföhler erzielten in Rieti an der U20 EM einen fünften und einen elften Rang!

Melanie Keller läuft mit 4x100m Staffel auf Rang 5 

Im Vorlauf am Morgen erziehlten sie mit 44.99 Sekunden einen neuen Schweizerrekord. Im Final, in leicht anderer Zusammensetzung, kamen sie dann nicht mehr ganz an diese Zeit heran. 45,33 Sekunden zeigte die Uhr im Ziel an, was ihnen für den starken fünften Rang reichte!

 

Beni - trotz PB und 11. Rang nicht ganz zufrieden

Am Samstag und Sonntag ging Beni Gföhler im 10-Kampf an den Start. Mit den 10,88 Sekunden und einer neuen persönlichen Bestleistung startete er verheissungsvoll in den Wettkampf. Von der schnellen Bahn und den 1,8m Rückenwind hätten sich sowohl Athlet als auch Trainer mehr erhofft.

Im Weitsprung sprang Beni nach einem Nuller im ersten Durchgang mit 7,15m eine gute Weite.

Nach einem eher schwachen Kugelstossen (13,18m) und dem Hochsprung mit neuer Saisonbestleistung von 1,80m schloss er den Tag mit dem 400m in 49,78 Sekunden ab.

 

In den zweiten Tag startete er eher verhalten. Die 110m Hürden lief er in 14,92 Sekunden, was nicht ganz seinem Leistungsvermögen entspricht. Danach war Beni aber voll da.

Den Stabhochsprung meisterte er mit einer neuen Saisonbestleistung von 4,20m. Danach warf er den Diskus auf gute 40,72m. Das Speerwerfen, normalerweise eine eher schwierige Disziplin für ihn, schloss er mit 44,26m ab. Das ist eine neue persönliche Bestleistung. Und auch im abschliessenden 1500m Lauf zeigte er nochmals eine sehr gute Leistung. In 4:37,40 belegte er Rang Zwei und lief eine neue Saisonbestleistung.

 

Beni erreichte total 7280 Punkte, was neue persönliche Bestleistung bedeutet. Damit belegte er den sehr guten 11. Rang. Trainer und Athlet waren sich aber nach dem Wettkampf einig, dass eigentlich noch viel mehr dringelegen hätte. Wir gratulieren dir trotzdem zu dieser TOP Leistung! 

 

Bild: Iris Hensel



17.07.2013

Büchler mit CH-Rekord in Luzern!

Spitzenleichtathletik Luzern, die Nummer 3 unter den Schweizer Leichtathletikmeetings, ging bei idealen äusseren Bedingungen über die Bühne.

 

Nicole wusste diese Bedingungen zu nutzen. Nachdem sie die 4,41m erst im dritten Versuch überspringen konnte, lief es danach bis auf die neue Rekordhöhe von 4,61m problemlos. An 4,66m scheiterte sie danach dreimal. Hinter Silva und Spiegelburg belgte sie damit Rang 3.

 

Eine Saisonbestleistung stellte Kariem Hussein im B-Lauf über 400m Hürden auf. In 50,81 Sekunden blieb er zum ersten Mal in dieser Saison unter 51 Sekunden.  

 

Ebenfalls eine Saisonbestleistung erzielte Anna-Katharina Schmid. Nach ihrer Fussoperation kommt sie immer besser in Fahrt und sprang in Luzern 4,41m.

 

Alex Hochuli belegte in der Dreisprungkonkurrenz mit 16,28m den zweiten Rang. Dies ist sein zweitbestes Resultat in der aktuellen Saison.

 

Nicht ganz an ihre bisherigen Saisonbestleistunge heran kam Agne Serksniene. In 52,94 Sekunden belegte sie Platz 6 in ihrer Serie. 

 

Suganthan Somasundaram lief über 100m 10,76 Sekunden.  

 

Daniel Baumgartner hatten im 800m A Final einen schweren Stand. In 1:51,96 belegte er den letzten Platz.  



14.07.2013

Christian Loosli mit PB auf Platz 13!

Unseren beiden Mehrkämpfern lief es am zweiten Tag des Mehrkampfes in Tampere unterschiedlich gut. Christian Looslli erreichte mit neuer PB den 13. Gesamtrang, Dominik Alberto gab den 10-Kampf vor der letzten Disziplin auf.

 

7523 Punkte, so viele hatte Christian am Ende eines 10-Kampfes noch nie. Und dies nachdem ihn bereits in der ersten Disziplin Probleme in beiden Oberschenkeln behinderten. Scheinbar war dies aber kein grosses Hindernis für ihn. Die 110m Hürden lief er in 15,74 Sekunden, den Diskus warf er auf 34,02m und im Stab sprang er 4,40m hoch. Den Speer, seine Paradedisziplin, warf er auf beachtliche 65,80m! Und auch den abschliessenden 1500m Lauf brachte er in 4:32,20 für einen 10-Kämpfer ziemlich schnell hinter sich.

 

Weniger Glück hatte Dominik Alberto. Nach dem ersten Tag lag er noch knapp 200 Punkte hinter Christian und hätte damit eine gute Ausgangslage für den zweiten Tag gehabt. Doch schon an der zweiten Hürde des 110m Hürdenlaufs blieb er mit seinem Schwungbein hängen und überquerte sie mit einem Salto vorwärts. Das Ziel erreichte er danach verständlicherweise nicht mehr. Den Diskus warf er danach auf 39,79m, im Stab sprang er 4,70m und den Speer warf er auf 45,21m. Auf den abschliessenden 1500m Lauf verzichtete er.



11.07.2013

Starker erster Tag der Mehrkämpfer an der U23 EM in Tampere!

Unsere beiden Mehrkämpfer zeigten einen starken ersten Tag und liessen sich auch Bestleistungen gutschreiben. Am Ende des ersten Tages liegt Christian Lossli auf Rang 9 und Dominik Alberto auf Rang 14.

 

 

  • 9. Christian Loosli (LC Zürich) - 3931 (100 m 11,23, Weit 6,96, Kugel 12,94, Hoch 1,98, 400 m 48,85)
  • 14. Dominik Alberto (LC Zürich) - 3872 (11,11, 6,92, 13,02, 1,92, 49,41)
Drücken wir ihnen die Daumen, dass sie auch den zweiten Tag so positiv absolvieren können!

 



09.07.2013

Rückblick auf die Meetings in Bulle und La Chaux-de-fonds

Die Meetings in Bulle und La Chaux-de-fonds sind bekannt dafür, dass sie über eine schnelle Bahn verfügen. Dazum kamen am Wocheende auch noch fast ideale Wetterbedingungen dazu. 

 

Mehrere Athletinnen und Athleten nutzen diese Voraussetzungen für starke Leistungen. Melanie Keller zum Beispiel lief mit 1,8m Rückenwand über 100m 11,86 Sekunden. So schnell war sie noch nie unterwegs! Zudem erfüllte sie damit die Limite für die U20 EM in Rieti (ITA)! Herzliche Gratulation!

 

Agne Serksniene, die für Litauen startet, erfüllte am Samstag in Bulle die WM Limite über 200m. In 23,30 Sekunden erfüllte sie genau die B-Limite. Und am Sonntag in La Chaux-de-fonds lief sie in 52,29 eine neue Saisonbestleistung und lief damit zum zweiten Mal über die 400m die WM B-Limite.

 

Andi Baumann war in 10,66 über 100m so schnell wie schon sehr lange nicht mehr!

Sugi Somansundaram kam bis auf 2/100 Sekunden an seine Bestzeit von 10,64 Sekunden heran. Über 200m lief er dann am Sonntag in 21,41 Sekunden eine deutliche neue persönliche Bestzeit!

Michelle Cueni lief in Bulle in 11,63 Sekunden ein Saisonbestleistung über 100m!

 

Über die Egalisierung des Schweizerrekords durch Nicole Büchler im Stabhochsprung haben wir bereits berichtet.  



08.07.2013

Nicole Büchler egalisiert ihren CH-Rekord: 4,60m !!!

Am Swiss Meeting in La Chaux-de-fonds gelang Nicole eine weitere Leistungssteigerung. Nach 4,50m in Olten gelang ihr am Sonntag ein Sprung über 4,60m. Damit egalisierte sie ihren eigenen Schweizerrekord und erfüllte auch die WM A-Limite für Moskau!



05.07.2013

Hochuli brilliert bei Athlétissima

Alexandre Hochuli nutze die tolle Stimmung auf der Pontaise und verbesserte seine PB um ganze 10 cm. Er ist zuversichtlich, in La Chaux-de-Fonds seine PB weiter zu steigern.

 

Sugi kam mit 10.66 sec knapp an seine PB von Nottwil heran (10.62). Er klassierte sich in der B-Serie über 100m auf den 5. Rang.

 

Melanie Keller profitierte ebenfalls von den optimalen Bedingungen. Sie egalisierte ihre PB von 12.04 sec.

 

Den 800m im Vorprogramm entschied Nora Farrag für sich. Sie lief ein taktisch gutes Rennen mit 2:11.44.

 

 

 

 

 

 

Weitere Resultate:

 

100m: Michelle Cueni 11.86 sec

800m: Daniel Baumgartner 1:51.43

1500m U18: Tom Elmer 4:04.67

 

 



04.07.2013

Nicole Büchler knackt B-Limite für WM in Moskau !

Am Abendmeeting in Olten waren die LCZler sehr erfolgreich. Nicole Büchler übersprang die B-Limite (4.50 m). An der A-Limite von 4,60 scheiterte sie dreimal knapp. Auch die anderen LCZler zeigen sich bereit für die kommenden Grossanlässe und die Schweizer Meisterschaften:

 

  • Simon Märki: 100m 12.46s / Kugel 12.76m / Diskus 37.70m
  • Christian Loosli: Kugel 13.46m (PB) / Diskus 33.78m
  • Gustav Bredell: Diskus 35.38m
  • Martin Bingisser: Hammer 61.36m
  • Pavel Malach: 200m 25.12s / Hammer 37.50m (PB)
  • Pascal Magyar: 110m Hürden 15.84s (PB) / Weit 6.48m (PB) / Kugel 13.76m (PB)
  • Benjamin Gföhler: 110 Hürden 14.99s / Kugel 13.23m / Diskus 33.98m
  • Nicole Büchler Stab 4.50m (WM B-Limite)
  • Angela Peter: Diskus 39.06m (PB) / Hammer 42.82m
  • Sandra Haslebacher: Diskus 38.02m / Hammer 27.81m

 

 



30.06.2013

Dominik Alberto übertrifft Mehrkampf U23 EM Limite

Am Mehrkampf Europacup in Nottwil erreichte Dominik Alberto 7318 Punkte. Mit dieser Punktzahl qualifizierte er sich für die U23 Europameisterschaften in Tallin sowie ist mit dem Team in die Super League aufgestiegen.

 

Am gleichen Ort stattfinden Swiss Meeting Nottwil, errziehlte Marisa Lavanchy über 100m eine sensationelle Persönliche Bestzeit mit 11.53.

 

Die weiteren LCZ Resultate vom Swiss Meeting:

  • Robine Schürmann, 400m Hü, 59.08
  • Agne Serksniene, 200m 24.04
  • Anna Katharina Schmid, Stab, 4.10
  • Karin Fisher, Stab, 3.80
  • Anja Fleisch, Stab, 3.60
  • Barbara Leuthard, Dreisprung, 12.48
  • Marisa Lavanchy, 100m 11.53 (PB)
  • Agne Serksniene, 100m 11.69
  • Michelle Cueni, 100m, 11.89
  • Joelle Curti, 100m, 12.10
  • Sugathan Somosundaram, 100m, 10.62
  • Lorenzo Blanzan, 100m, 11.16
  • Philipp Weissenberger, 200m, 22.05
  • Sandro Müller, 200m, 22.81
  • Ali Al Kenani, 200m, 23.74
  • Philipp Weissenberger, 400m, 47.22
  • Sandro Müller, 400m, 50.06
  • Daniel Baumgartner, 800m, 1:52.75



18.06.2013

Team-EM mit umfangreicher LCZ Beteiligung

In der First League wird um die Plätze 13 bis 24 gekämpft. Hauptziel in Dublin ist der Klassenerhalt. Dabei mithelfen werden die folgenden 10 LCZ'lerinnen und LCZ'ler: 
 
  • Nicole Büchler - Stab
  • Barbara Leuthard - Dreisprung
  • Michelle Cueni - 4x100m 
  • Marisa Lavanchy - 4x100m
  • Nora Farrag - 4x400m
  • Robine Schürmann - 4x400m 
  • Philipp Weissenberger - 400m und 4x400m
  • Alex Hochuli - Dreisprung
  • Martin Bingisser - Hammer
  • Suganthan Somasundaram - 4x100m
 Wir wünschen euch viel Glück und Erfolg!



17.06.2013

Zahlreiche PB's am Wochenende

Das vergangene Wochenende war eigentlich das Wochenende der Kantonalen Meisterschaften. Da unsere eigenen Meisterschaften jedoch erst in zwei Wochen stattfinden, nutzen viele Athletinnen und Athleten die Startmöglichkeiten an den verschiedenen Kantonalen Meisterschaften in den benachbarten Kantonen. Und die Mehrkämpfer gingen am Turathlon des LC Turicum an den Start.

Ergebnisse Turathlon

 

Unsere Mehrkämpfer starteten praktisch geschlossen am Turathlon, konzentrierten sich dabei aber teilweise nur auf einzelne Disziplinen und nahmen nicht an allen fünf Disziplinen teil.

 

  • Dominik Alberto: Diskus 39,70m (PB) / Stab 5,10m (PB) / Speer 47,50m
  • Christian Loosli: Stab 4,40m (PB) / 300m 35,09 Sek. (PB)
  • Beni Gföhler: Diskus 41,38m (PB) / Stab 4,00m / Speer 43,66m (PB)
  • Sergio Grond: Stab 4,40m (PB)

Diverse Kantonale Meisterschaften

  • Matthieu Demierre: Sa - Diskus 44,69m (PB) / So- Diskus 43,79m
  • Sandra Haslebacher: Kugel 12,45m / Diskus 37,53m / Speer 42,52m
  • Angela Peter: Hammer 46,14m (PB) / Diskus 34,51m
  • Danny Brand: 100m 11,53 Sek. / 200m 22,15 Sek. / 110m Hü 15,26 Sek. / 300m Hü 46,13 Sek.
  • Fabian Bligh: Weit 5,76m
  • Anna Fischer: 300m Hü 53,75 Sek.
  • Ramon Huber: 400m 54,71 Se. / Weit 5,52m / Kugel 6kg 10,11m / Diskus 30,06m
  • Baumann Andreas: 100m 10.83
  • Somasundaram Suganthan: 100m 10.70 (PB)
  • Blanzan Lorenzo. 100m 11.23
  • Baumgartner Daniel: 400m 49.72
  • Müller Sandro: 400m 50.05
  • Al-Kenani Ali: 400m 53.53
  • Cueni Michelle: 100m 11.78
  • Keller Melanie: 100m 12.03
  • Curti Joelle: 100m 12.05
  • Serksniene Agne: 200m 23.83
  • Keller Melanie: 200m 24.88
  • Schürmann Robine: 400m 55.94
  • Farrag Nora: 400m 56.15
  • Büchler Nicole: Stab 4.35
  • Leuthard Barbara: 13.02

 

 



09.06.2013

Frauen verteidigen den Titel, Männer auf Platz 2 am SVM!

Am SVM sind unsere Frauen das Mass aller Dinge. In den letzten sechs Jahren konnten sie fünfmal den Titel gewinnen. Auch in diesem Jahr taten sie dies auf eindrückliche Art und Weise. Ganze 43 Punkte hatte das Frauenteam am Schluss Vorsprung auf das Team des STB. 

 

Bei den Männer reichte es leider nicht für die Titelverteidigung. Winzige drei Punkte fehlten am Schluss auf die LG Bern. Die Absenzen im Team wogen am Ende doch zu schwer, um den Bernern paroli bieten zu können.

 

Dennoch sind wir stoltz auf unsere beiden Teams, die das Maximum herausgeholt haben und eine starke Mannschaftsleistung zeigten. Der Teamgeist, der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung waren beispielhaft!

 

Ein paar Einzelleistungen möchten wir an dieser Stelle aber trotzdem hervorheben:

Tom Elmer läuft EYOF Limite 

Tom Elmer, der erste Schüler der LCZ Academy der im Herbst an der United School of Sport seine Ausbildung beginnt, konnte die EYOF Limite unterbieten! Quasi auf sich allein gestellt lief er in der dritten Serie stets an der Spitze und kam in 1:55.57 ins Ziel. Damit trug er nicht nur 11 Punkte zum Teamergebnis bei, sondern wird im Juli in Utrecht am European Youth Olympic Festival starten dürfen! 

Nicole Büchler mit geglücktem Wettkampfeinstieg

Nach einer längeren verletzungsbedingten Wettkampfpause und dem Trainerwechsel zu Herbet Czingon ist Nicole zurück auf dem Wettkampfplatz. Ob ihren 4,30m war sie zwar nicht gerade überglücklich, doch der Wettkampfeinstieg nach einer langen Pause ist damit vollauf geglückt. 

Philipp Weissenberger so schnell wie seit 2009 nicht mehr

Philipp nutzte die optimalen Wettkampfbedingungen in Lausanne und lief die Bahnrunde in 47,20 Sekunden. So schnell war er seit 2009 an der SM in Zürich nicht mehr unterwegs gewesen. Dass er damit 16 Punkte zum Teamergebnis beisteuerte, erklärt sich von selber.

Robine Schürmann läuft PB über 100m Hürden und 400m Hürden

Auch Robine nutze die sehr guten Bedingungen für starke Leistungen. Die 400m Hürden lief sie in 58,95 Sekunden und somit zum ersten Mal unter der 59 Sekunden Marke. Und auch über die 100m Hürden lief sie in 14,43 Sekunden so schnell wie noch nie in ihrer jungen Karriere.



31.05.2013

Alex Hochuli springt in Wesel 16,21m!

Das Springermeeting in Wesel ist ein gutes Pflaster für Alex. Bereits in den beiden letzten Jahren konnte er dort seine Saisonbestleistung aufstellen. Auch dieses Mal gelang ihm mit 16,21m eine neue Schweizer Saisonbestleistung. Sozusagen als Zugabe konnte er auch gleich noch den Siegerpokal mit nach Hause nehmen!

 

Alex war nach Wettkampf vor allem damit zu frieden, dass an einem solchen Tag auch sein schlechtester Sprung auf 15,98m ging.

 

Wir drücken dir die Daumen, dass du an den nächsten Meetings noch ein paar Zentimeter drauf packen kannst!



27.05.2013

ECCC Dubnica – Platz 3 für die Frauen, Platz 4 für die Männer

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Mit genau dieser Einstellung begaben sich 40 Athleten, Athletinnen und Betreuer auf den Weg nach Dubnica in die Slowakei. Nach einem Flug nach Wien und einer dreistündigen Busfahrt waren wir am Ziel.

Auch nach dem technischen Meeting konnten wir noch nicht abschätzen, wie stark unser Team im Vergleich mit den anderen Teams war. Fehlende Leistungen oder in die Jahre gekommene PB’s verunmöglichten eine Einschätzung. Trotzdem wurde ein Podestplatz als Ziel ausgegeben.

 

Am Wettkampftag zeigte sich recht schnell, wo Licht ist ist auch Schatten. Nicht nur wir hatten Mühe alle 20 Disziplinen zu besetzen. Auch die anderen Teams gingen teilweise gar nicht an den Start oder hatten blutige Anfänger am Start.

 

Das Frauenteam errang drei Disziplinensiege

Raja Urner packte die Chance über 3000m am Schopf. In einem zu Beginn sehr langsamen Rennen lief sie immer an der Spitze mit, bis sie auf der letzten Runde attackierte und ihr niemand mehr folgen konnte. In 11:15,67 gewann sie ihre Disziplin.

Ebenfalls einen Disziplinensieg erringen konnte das 4x100m und 4x400m Team. Das 4x400m Team wurde zwischenzeitlich zwar disqualifiziert, konnte aber nach einem Protest die Zeit behalten. 4x100m: 46,47 Sekunden – 4x400m: 3:47,72

 

Der ECCC war für alle unsere Athletinnen und Athleten eine ausgezeichnete Möglichkeit, um internationale Leichtathletik Luft zu schnuppern und einmal gegen andere Gegner anzutreten!



21.05.2013

Swiss Meeting Basel - 1 Limite und einige PB`s

Am Swiss Meeting in Basel am Pfingstmontag erreichte Kariem Hussein über 400m Hürden die Limite über 400m Hürden für die Universiade in 51.27. Gefordert für die Universade in Kazan war 51.80.  Schweizersaisonbestleistungen erreichten Barbara Leuthard im Dreisprung (12.73) und Philipp Weissenberger über 400m (47.98).

 

Die Resultate:

  • Baumann Andreas - 100m 10.91/10.90
  • Somasundaram Suganthan - 100m 11.01/10.99
  • Blanzan Lorenzo - 100m 11.53/11.68
  • Knaus Fabian - 100m 11.34/11.49
  • Pejic Aleksandar - 100m 11.43/11.59
  • Fehr Lars - 100m 11.65
  • Achempem Bill - 100m 11.63/11.67
  • Weissenberger Philipp - 400m 47.98 (CH-SB)
  • Brand Dany - 400m 51.23 (PB)
  • Baumgartner Daniel - 800m 1:52.75
  • Elmer Tom - 800m 1:56.46 (PB)
  • Lückl Silvan - 110m Hürden 15.46
  • Hussein Kariem - 400m Hürden 51.27 (CH-SB) (Limite Universade)
  • Santini Fausto - 400m Hürden 53.57
  • Jung Riccardo - 400m Hürden 55.29
  • Flammer Ramon - 400m Hürden 59.39
  • Hochuli Alexander - Dreisprung 15.95 (Disziplinensieg)
  • Bingisser Martin - Hammer 64.31 (Disziplinensieg)
  • Serksnine Agne - 100m 12.09/12.04
  • Keller Melanie - 100m 12.35/12.25
  • Curti Joelle - 100m 12.36/12.33
  • Farrag Nora - 400m 56.42
  • Schürmann Robine - 400m Hürden 59.54 (PB)
  • Saggionetto Kim Bianca - Hoch 1.65
  • Fisher Karin - Stab 3.90 (Disziplinensieg)
  • Fleisch Anja - Stab 3.50
  • Leuthard Barbara - Drei 12.73 (CH-SB)



20.05.2013

Gleich zwei Grossanlasslimiten in Landquart!

Christian Loosli zeigte vor allem einen sehr starken ersten Tag, als er in fünf Disziplinen gleich vier persönliche Bestleistungen aufstellt. Am Sonntag setzte er dann eine PB über 110m Hürden drauf. Mit gesamthaft 7441 Punkten übertraf er die geforderte Limite von 7200 Punkten deutlich. Dies reichte in Landquart natürlich auch zu einem unangefochtenen Sieg in der Kategorie Männer!

 

Benjamin Gföhler hat sich vor zwei Wochen bereits über die 110m Hürden für die U20 EM in Rieti (ITA) qualifiziert, nun schaffte er auch noch die Limite im 10-Kampf. Am Ende der zwei Tage standen auf seinem Wettkampfblatt  7227 Punkte. 

 

Ebenfalls eine starke Leistung zeigte Christian Stamm. Mit 6651 Punkten und neuer persönlicher Bestleistung belegte er in Landquart den dritten Platz bei den Aktiven! 

 

Die Resultate:

 

Loosli: 100 (11,04) / Weit (7;00) / Kgel (12,99) / Hoch (2,01) / 400 (50,06) / 110H (15,25) / Diskus (34,66) / Stab (4,30) / Speer (63,55) / 1500 (4:50,93)

 

Gföhler: 100 (11.19) / Weit (7.35) / Kugel (14.02) / Hoch (1.77) / 400 (49.54) / 110H (14.37) / Diskus (38.56) / Stab (4.10) / Speer (39.86) / 1500 (4:37.60) 

 

Foto: Hansjörg Brunhart 



19.05.2013

Top Bedinungen in Zofingen - Gute LCZ Resultate

 Bei tollen Wetter und sehr guten Windverhältnisse zeigten die LCZ`ler gute Leistungen am Swiss Meeting in Zofingen. Die Athleten/innen nutzten insbesondere über 200m die tollen Windverhältnisse und die PB`s purzelten. Müller, Brand, Serksniene und Curti erreichten Persönliche Bestleistungen.

 

Die Resultate:

  • Philipp Weissenberger - 200m 21.70
  • Sandro Müller - 200m 22.60
  • Fabian Knaus - 200m 22.77
  • Dany Brand - 200m 22.49 (PB)
  • Sandro Müller - 200m 22.24 (PB)
  • Dany Brand - 200m 22.30 (PB)
  • Fausto Santini - 110m Hürden 14.98
  • Agne Serksniene - 200m 23.66 (PB)
  • Joelle Curti - 200m 24.26 (PB)
  • Michelle Cueni - 200m 24.35
  • Robine Schürmann - 200m 25.13
  • Nora Farrag - 200m 25.31
  • Agne Serksniene - 200m 23.79
  • Robine Schürmann - 200m 25.47
  • Melanie Keller - 200m 25.49
  • Nora Farrag - 200m 25.46
  • Joelle Curti - 200m 24.64
  • Robine Schürmann -100m Hürden 14.46 (PB)



16.05.2013

JTmWZ: Die Leichtathletik-Stars als Nachwuchstrainer im Einsatz - Jetzt registrieren!

„Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich" bringt auch dieses Jahr 1500 Jugendliche mit den Superstars der Leichtathletik zusammen. Ganz nach dem Motto „Weltklasse Zürich kommt zu dir" erhalten am Dienstag, 27. August leichtathletik-begeisterte Kinder an elf verschiedenen Orten die einmalige Chance, mit zwei Stars von Weltklasse Zürich und zwei Swiss Starters zu trainieren.

 

Der LC Zürich wurde erneut für die Durchführung dieses einmaligen Trainings ausgewählt. Interessierte Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 15 Jahren können sich ab sofort für die Verlosung der beliebten Teilnahmeplätze registrieren.


Zwei Tage vor dem legendären IAAF Diamond League Finale „Weltklasse Zürich" findet am 27. August 2013 zum dritten Mal an elf verschiedenen Orten in der Deutschschweiz und im Tessin (Mendrisio) „Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich" statt. Zwei internationale Stars sowie zwei Schweizer Athleten stehen den jeweils 100 bis 120 Kindern als Nachwuchstrainer zur Seite und geben ihre ganz persönlichen Erfolgstipps weiter.


„Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich" begeisterte vergangenes Jahr über 1200 Kinder. An jedem der elf Austragungsorte waren zwei der besten Schweizer Athletinnen und Athleten sowie mindestens ein Olympiasieger, ein Weltmeister oder ein Europameister mit dabei. 800-Meter-Weltrekordhalter David Rudisha flog beispielsweise per Helikopter nach Aarau, wo ihn eine begeisterte Meute Kids in Empfang nahm. Als der Olympiasieger von London aus dem zu früh gelandeten Helikopter ausstieg, waren die rund 100 ausgelosten Kinder nicht mehr zu bremsen. Staunend folgten die Nachwuchsleichtathleten während des Trainings ihrem Idol und merkten sich alle Tipps und Tricks des schnellsten 800-Meter-Läufers aller Zeiten. „Es ist toll zu sehen, wie einfach ich diesen Kindern ein unvergessliches Erlebnis bereiten kann", so Rudisha nach seinem Auftritt in Aarau. 

 

Die besten Athleten der Welt, die dem Schweizer Leichtathletik-Nachwuchs ein unvergessliches Erlebnis auf dem Sportplatz bescheren - das gibt es nur bei „Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich".
Die Austragungsorte für Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich am 27. August 2013 (ab 17:30 Uhr):
Aarau, Basel, Biberist, Chur, Frauenfeld, Hochdorf, Mendrisio, Schaffhausen, Teufen, Thun, Region Zürich

 

>>> jetzt registrieren!!! 



13.05.2013

Zahlreiche gute Wurfresultate am letzten Wochenende!

Kloten

  • Matthieu Demierre warf den Diskus auf 41,51m was neue persönliche Bestleistung bedeutet und ihn auf Platz zwei der nationalen Bestenliste der U18 führen wird.
  • Simon Märki stiess die Kugel auf 13,54m und verbesserte damit seine bisherige Bestweite um 40cm! Sein Diskus landete bei 37,99m.

Olten

  • Vanessa Kuku warf in Basel zum ersten Mal diese Saison mit dem 4kg Hammer. Sie erreichte auf Anhieb 39,44m was nicht weniger als 16m mehr war als noch in der letzten Saison am SVM!
  • Angela Peter zeigte wiederum einen guten Hammerwettkampf. Mit 43,19m blieb sie knapp hinter ihrer Saisonbestleistung. 
  • Martin Bingisser konnte sich in seinem zweiten Wettkampf in diesem "Frühling" um gut zwei Meter steigern und mit 65,27m eine neue Saisonbestleistung aufstellen. 

 



13.05.2013

Erfolgreiche LCZ`ler am Sprint und Hürden Cup in Basel

Am vergangen Samstag fand in Basel der traditionelle Sprint und Hürden Cup statt. In der Gesamtwertung des Hürden Cup durften wir viele Podestplätze ergattern. Ebenfalls starteten zahlreiche Sprinter in Einzeldisziplinen und zeigten steigende Formkurve.

 

Podestplätze in der Gesamtwertung

  • Fausto Santini - 2. Platz Kat. Männer
  • Riccardo Jung - 3. Platz Kat. U20
  • Dany Brand - 1. Plat Kat. U18
  • Robine Schürmann - 2. Platz Kat. Frauen
  • Joelle Minoretti - 1. Platz Kat. U14

Geglückter Saison Auftakt von Alex Hochuli. Bei seinem 1. Wettkampf übersprang er bereits die 16m. Kariem Hussein zeigte über 300m Hürden nochmals einen sehr guten Lauf und egalisierte seine Bestleistung vom vergangen Donnerstag mit 36.63. Agne Serksnienè zeigte über 300m ein absolutes Spitzenrennen. Mit der Zeit von 37.36 steigert sie sich nochmals um 1/10. 

 

Die Einzelresultate:

  • Alexandr Hochuli - 100m 11.66
  • Philipp Weissenberger - 150m 16.52 (PB)
  • Sandro Müller - 150m 17.18 (PB)
  • Philipp Weissenberger - 300m 34.14
  • Sandro Müller - 300m 36.22
  • Fausto Santini - 200m Hürden 24.76
  • Kariem Hussein - 300m Hürden 36.63 (PB)
  • Fausto Santii - 300m Hürden 38.28
  • Alexander Hochuli - Dreisprung 16.02
  • Alexandar Peji - 100m 11.40
  • Silvan Lückl - 100m 11.48
  • Aleksandar Pejic - 300m 36.52 (PB)
  • Silvan Lückl -110m Hürden 14.76
  • Riccardo Jung - 110m Hürden 15.89
  • Ramon Flammer - 110m Hürden 15.97
  • Riccardo Jung - 300m Hürden 39.42
  • Ramon Flammer - 300m Hürden 42.05
  • Dany Brand - 200m Hürden 25.34 (PB)
  • Dany Brand - 300m Hürden 39.25 (PB)
  • Michelle Cueni - 100m 12.20
  • Michelle Cueni - 150m 18.18
  • Joelle Curti - 150m 18.45
  • Agne Serksniene - 150m 17.86 (PB)
  • Agne Serksniene - 300m 37.36 (PB)
  • Nora Farrag - 300m 41.00
  • Robine Schürmann - 200m Hürden 27.84 (PB)
  • Robine Schürmann - 300m Hürden 42.40
  • Melanie Keller - 100m 12.50
  • Melanie Keller - 150m 18.49 (PB)
  • Minoretti Joelle - 60m 8.66
  • Minoretti Joelle - 60m Hürden 10.99
  • Minoretti Joelle - 30m fliegend 3.70

Link zu den Bildern



09.05.2013

Zahlreiche PB`s am Auffahrtsmeeting in Langenthal

Am Auffahrtsmeeting in Langenthal erziehlten die LCZ Athleten/innen zahlreiche Persönliche Bestleistungen. Schweizersaisonbestleistungen gelangen Agne Serksniene 300m, Barbara Leuthard Dreisprung, Kariem Hussein 300m Hürden und Philipp Weissenberger über 300m. Michelle Cueni lief nur gerade 1 Hunderstel an der Schweizersaisonbestleistung vorbei (11.91 über 100m).
Erneut einen neuen U18 Clubrekord stellte Dany Brand über 300m auf (35.24).

 

Die Resultate:

  • Suganthan Somasundaram - 100m 11.02
  • Philipp Weissenberger - 300m 33.84 (CH-SB)
  • Dany Brand - 300m 35.24 (U18 Club Rekord)
  • Sandro Müller - 300m 36.00
  • Daniel Baumgartner - 600m 1:21.29
  • Tom Elmer - 600m 1:22.73 (PB)
  • Bahta Grmay - 3000m  9:25.46 (PB)
  • Abdirahman Ciise Nur - 3000m 9:34.39 (PB)
  • Nikita Kostyuchenko - 3000m 9:50.17
  • Jean-Luc Hofer - 3000m 9:50.79 (PB)
  • Philipp Fleischmann - 3000m 9:59.28 (PB)
  • Kariem Hussein - 300m Hürden 36.63 (PB(CH-SB))
  • Fausto Santini - 300m Hürden 38.64
  • Benjamin Gföhler - Stab 4.00
  • Dominik Alberto - Stab 5.00
  • Ihno Fehrendt - Stab 4.40 (PB)
  • Christian Stamm - Stab 4.40
  • Christian Loosli - Stab 4.00
  • Christian Loosli - Weit 6.92
  • Christian Loosli - Diskus 31.33
  • Benjamin Gföhler - Diskus 42.18 (1.75) (PB)
  • Pascal Magyar - Diskus 38.26 (1.75) (PB)
  • Pascal Magyar - Speer 49.01 (PB)
  • Dominik Alberto -Speer 47.05
  • Michelle Cueni - 100m 11.91
  • Melanie Keller - 100m 12.39
  • Agne Serksniene - 300m 37.47 (PB(CH-SB))
  • Nora Farrag - 300m 39.88
  • Regula Schäpper - 600m 1:49.81
  • Robine Schürmann - 300m Hürden 42.07 (PB)
  • Barbara Leuthard - Drei 12.30 (CH-SB)
  • Sandra Haslebacher - Kugel 11.99
  • Sandra Haslebacher - Diskus 38.31 (PB)
  • Angela Peter - Diskus 38.15

Wir gratulieren zu den tollen Resultaten. 



05.05.2013

Erstes LA Wochenende endet mit den ersten PB's

So darf die Leichtathletik Saison weiter gehen. Schon bereits an den ersten Wettkämpfen purzeln die PB's.

 

Angela Peter wirft den 1kg Diskus so weit wie noch nie. Bei 37,18m steht neuerding ihr Bestleistung, das ist fast 1m weiter als bisher.

 

Christian Loosli stellt eine neue PB mti der 7kg Kugel auf, Bis auf 12,80m brachte der Mehrkämpfer das nicht ganz handliche Gerät.

 

Christian Stamm flog beim Hochsprung in neue Höhen. Erst bei 1,83m war in Willisau Schluss.

 

Benjamin Gföhler stellte gleich drei neue PB's auf. 14,40 Sek. über 110m Hürden, 40,64m mit dem Diskus und 2:46,34 über 1000m. Ein verheisungsvoller Start in die Saison.

 

Daneben waren auch noch andere Athleten am Start:

- Sandra Haslebacher - 12,38m - Kugel

- Sandra Haselbacher - 35,64m - Diskus

- Pascal Magyar - 37,54m - Diskus

- Daniel Baumgartner - 2:27,42 - 1000m 



01.05.2013

Dany Brand unterbietet U18 Club Rekord über 300m

Am 1. Mai Meeting in Basel unterbietet Dany Brand seinen eigenen U18 Club Rekord über 300m. Schweizer Saisonbestleistungen gelingen Marting Bingisser im Hammer 63.16, sowie Philipp Weissenberger über 300m in 34.28.

 

Zudem gelang Angela Peter eine Verbesserung ihrer Hammer PB um gleich um über 4m auf 44,81m!

 

Die weiteren Resultate:

  • Brand Dany / 100m - 11.41 (U18)
  • Weissenberger Philipp / 300m - 34.28
  • Brand Dany / 300m - 35.59 (U18) (PB)
  • Stamm Christian / Stab - 4.30
  • Gföhler Benjamin / Stab - 4.00
  • Loosli Christian / Stab - 4.00
  • Loosli Chrisitan / Weit - 6.73
  • Stamm Christian / Weit - 5.87
  • Bingisser Martin / Hammer - 63.16
  • Gföhler Benjamin/ Speer - 41.53
  • Al-Kenani Ali / 100m - 11.47
  • Schürmann Robine / 100m - 12.75
  • Schürmann Robine / 300m - 40.59 (PB)
  • Peter Angela / Hammer - 44.81 (PB)
  • Schaad Janine / 60m - 8.49
  • Schaad Janine / Weit - 4.63

Gratulation zum Saisoneinstieg.



29.04.2013

Schülertrainingslager Filzbach - Der Bericht

Sonntag, 21.4.13

Am Sonntag trafen wir uns alle im Hauptbahnhof und wir freuten uns sehr, dass wir ins Lager gingen. Gegen Mittag kamen wir in Filzbach an und am Nachmittag starteten wir schon mit 60m Sprint für den UBS Kids Cup. Es war sehr kalt, weshalb wir nicht sehr Freude hatten. Nach dem Lauf gingen wir in die Turnhalle und trainierten Hochsprung, Kugelstossen und Hürden. Nach dem Abendessen spielten wir ein Jöggeli-Fussball. Dies war lustig, aber ich bin gleich nach der ersten Runde rausgefallen. Also habe ich mit ein paar anderen Ping-Pong gespielt, was auch sehr lustig war. Danach gingen ein paar von uns noch in die Turnhalle, wo wir Uni-Hockey oder mit den Gymnastikbällen spielten.

 

Montag, 22.4.13

Am Morgen begannen wir mit Staffeltraining. Leider war meine Gruppe nicht so gut, weil wir etwa zweimal das Staffelholz verloren haben, trotzdem kamen wir auf den 2. Platz. Im Anschluss hatten wir noch Ball, der zusammen mit dem 60m vom Montag für den UBS Kids Cup zählte. Am Nachmittag kam noch der Weitsprung dazu. Im Weitsprung sprangen die meisten von uns eine neue PB worüber wir uns natürlich sehr gefreut hatten. Obwohl es draussen kalt war, hatten wir noch Speerwerfen, was sehr Spass machte. Die anderen Disziplinen, Weitsprung und Rumpfübungen fanden in der Halle statt. Am Abend spielten wir Stadt Land Fluss...., welches sehr witzig war, weil einige von uns Dinge sagten, die es gar nicht gibt!

 

Dienstag, 23.4.13

Nach dem Frühstück gingen wir in unsere Turnhalle. Nach dem Einwärmen trainierten wir Sprint, Kugelstossen und Hochsprung. Hochsprung hat mir am Besten gefallen. Am Nachmittag gab es einen OL. Bei diesem hat sich unser Team sehr angestrengt, auch das Wetter war in der Zwischenzeit besser. Drei Teams kamen zur selben Zeit ins Ziel weshalb es drei Sieger gab. Danach hatten wir noch etwas Zeit um das Lösungswort herauszufinden, welches noch separate Bonuspunkte gab. Danach gingen wir ins Hallenbad. Wir haben kleine Wettkämpfe gegeneinander gemacht, was sehr viel Spass machte. Nach dem Abendessen gab es ein Spielturnier, das aus Uni-Hockey und Schlappen-Fussball bestand. Mir hat Hockey besser gefallen, weil ich dieses Spiel sehr gerne mache. Im Anschluss konnten wir noch eine Teil des Fussballspiels Bayern München gegen Barcelona schauen. Aber, um 22.00 Uhr mussten wir zu Bett. Jean-Paul war mega nett und hat uns ein Eis spendiert.

 

Mittwoch, 24.4.13

Am Mittwochmorgen gingen wir auf den Sportplatz und wir freuten uns weil es der erste schöne Tag war. Viele machten Wasserschlachten und waren nachher sehr nass. Uns hat das Koordinationstraining bei Jean-Paul  am meisten gefallen. Bei Irene hatten wir Diskus, bei welchem sie aufpassen musste, dass niemand einen Diskus an den Kopf bekam und der Diskus nicht den Hang hinunterrollte. Bei Rita hatten wir noch Krafttraining. Am Mittag ist dann Marco angekommen. Er hat uns allen einen Mohrenkopf mitgebracht. Am Nachmittag waren Speer, Hürden und Dreisprung auf dem Programm. Danach hatten wir noch die Begegnungsstaffel. Viele machten während und nach dem Training Wasserschlachten. Es war voll cool! Am Abend schauten einige einen DVD oder Fussball, andere gingen in die Turnhalle.

 

Donnerstag, 25.4.13

Wir mussten uns selber einwärmen, weil danach die Staffel für den Wochenwettkampf stattfand. Danach hatten wir den ganzen Morgen Wettkampf. Zuerst ging es zum 60m. Dann folgten die Disziplinen Weit, Hoch und Kugel. Meine Gruppe hatte zuerst Weit, welchen wir selbst messen mussten. Dann kam heraus, dass wir falsch gemessen hatten. D.h. jeder hatte 10 cm zuviel bekommen. Hochsprung hat mir am meisten gefallen weil ich mich sehr viel verbessert habe! Zum Abschluss hatten wir noch den 1000m. Am Nachmittag gingen wir in die Turnhalle und sprangen Trampolin. Es machte sehr viel Spass und wir konnten kaum mehr stoppen. Am Abend spielten wir „Spiel ohne Grenzen“ und das war sehr lustig. Den Wochenwettkampf hat Vanessa gewonnen. Auf dem 2. Platz war Jaime und auf dem 3. Platz war Morenike. Das Lager hat sehr viel Spass gemacht.

 

Freitag, 26.4.13

Am Freitagmorgen mussten wir unsere Sachen packen und das Zimmer aufräumen. Für Manchen gab es sehr, sehr viel aufzuräumen! Danach gingen wir noch in die Halle und machten Spiele. Leider mussten wir dann schon wieder nach Hause gehen.



26.04.2013

Schülertrainingslager Filzbach

Unsere Schüler sind momentan in Filzbach im Trainingslager. 300m über dem Walensee können sie von den optimalen Bedingungen im Sportzentrum Kerenzerberg profititeren. In unserer Galerie sind erste Fotos aufgeschaltet. Schau doch mal rein!!!



12.04.2013

Anprobe neues LCZ Wettkampfdress

An den folgenden drei Daten können die Dresses im Stadion Letzigrund anprobiert und bestellt werden:

 

  • Montag, 22. April 2013 - 15 bis 19 Uhr
  • Mittwoch, 24. April 2013 - 15 bis 19 Uhr
  • Dienstag, 30. April 2013 - 15 bis 19 Uhr

Alle Athletinnen und Athleten der Kategorien U16 und älter erhalten ein Wettkampfdress bestehend aus Oberteil und Unterteil gratis, sofern sie Wettkämpfe bestreiten.

 

Die Auslieferung erfolgt danach voraussichtlich in der ersten Mai Woche. Falls wir nicht genügend Teile an Lager haben sollten, erfolgt die Auslieferung nach den folgenden Prioritäten:

 

  • neue Athleten die noch kein Dress haben und Wettkämpfe bestreiten
  • Athleten der Kategorie U20 und älter mit "Erdgas Zürich" Dresses
  • Athleten der Kategorien U18 und U16 mit "Erdgas Zürich" Dresses
  • alle Anderen

>>> PDF mit Bilder und Preisen des neuen Dresses

Schülerkategorien

Für die Schülerkategorien gibt es neu Dresse in Jugendgrössen. Das Dress besteht als Short Tights und T-Shirt und muss bezahlt werden.

Der Anprobetermin wird noch bekannt gegeben.

 



11.03.2013

LCZ-Winterwerfen: Die PB's purzeln nur so dahin!

Angeboten wurde wie bereits im letzten Jahr Diskus- und Hammerwerfen. Dass ein solch früher Wettkampf einem Bedürfnis der Wurfszene entspricht, zeigt mitunter ein Blick auf die Teilnehmerliste. Nicht nur aus Zürich, sondern auch aus Sion und St. Gallen sind sie angereist um ihren Formstand zu testen.

 

Resultate Hammerwerfen

  • Vanessa Kuku: 43,48m (3kg) PB um 10m verbessert
  • Angela Peter: 41,09m (4kg) PB um 80cm verbessert
  • Matthieu Demierre: 27,74m (5kg) PB
  • Pavel Malach: 35,90m (6kg) PB
  • Martin Bingisser: 62,24m

Resultate Diskuswerfen

  • Vanessa Kuku: 31,48m mit dem 1kg Diskus und damit bereits weiter als im letzten Jahr mit dem 0,75kg Diskus!
  • Shaina Adin: 28,68m (1kg) PB um 4m verbessert
  • Matthieu Demierre: 41,00m mit dem 1,5kg Diskus, nachdem er im letzten Jahr mit dem 1kg Diskus 49,87m geworfen hat. Werni sieht noch Verbesserungspotential!
  • Simon Märki: 39,40m (2kg) PB um 13cm verpasst!
  • Sebastian Prieto: 44,28m (1,75kg) Erst einmal gelang ihm ein weiterer Wurf!
  • Angela Peter: 35,68m (1kg)
  • Sandra Haslebacher: 32,46m (1kg)

 



06.03.2013

2 Teams für UBS Kids Cup Team Final qualifiziert !

Die U12 und U14 Teams Mädchen klassierten sich im hervorragenden 2. Rang am UBS Kids Cup Team Regionalfinal in Adliswil. Das Schweizer Finale findet am 16. März 2013 in Windisch statt.

 

Gleich zwei Teams aus Irene Monteduros Schüler Trainingsruppe starten am Schweizer UBS KIds Cup Team Final. Die Mädchen der Kategorien U12 und U14 erkämpften sich dank einer super Team Leistung den ausgezeichneten 2. Rang. Wir drücken die Daumen für den Schweizer Final vom 16. März 2013 in Windisch.

 

Die beiden anderen Schüler Teams verpassten die Finalqualifikation knapp. Die Nerven machten einfach nicht mit.

 



25.02.2013

8 Medaillen für unseren Nachwuchs an den Hallenmeisterschaften

Der einzige Goldmedaillengewinner für den LCZ war Werner Theiler. Er der erst seit einem halben Jahr regelmässig Leichtathletik trainiert und über den UBS Kids Cup zu uns gekommen ist, setzte sich über 60m in 7,34 Sek gegen die gesamte Konkurrenz durch.

 

Gleich zwei Medaillen gewann Benjamin Gföhler. Mit 4,20m ersprang er sich Silber im Stabhochsprung und musste sich nur von Marco Jost schlagen lassen. Im Weitsprung lief es ihm nicht nach Wunsch. Drei seiner vier Sprünge waren ungültig und bei seinem einzigen gültigen Sprung landete er bei 6,83m, was zu Platz drei reichte!

 

Dany Brand konnte sich in der Kat. U18 die Silbermedaille über 200m ersprinten. In 22,72 Sek lief er sogar eine neue persönliche Indoorbestleistung! Über 60m Hürden musste er sich knapp mit dem vierten Platz zufrieden geben. Seine 8,41 Sek im Vorlauf bedeuteten auch neue PB.

 

Mehr Erfolg über die 60m Hürden hatte Silvan Lückl. In 8,16 Sek gewann er die Bronzemedaille! So schnell war Silvan noch nie über die Hürden in der Halle gelaufen!

 

Matthieu Demierre stiess bereits im ersten Durchgang des Kugelstossens mit 14,30m eine neue PB, konnte sich dann im letzten Durchgang nochmals massiv auf 15,04m steigern. Belohntbwurdecer für diese starke Leistung mit der Silbermedaille.

 

Melanie Keller lief über die 200m in neuer persönlicher Bestleistung von 25,09 zur Bronzemedaille!

 

 



20.02.2013

Bernhard Riedel verstorben

Mitte letzter Woche erreichte uns die traurige Nachricht vom Tod von Bernhard Riedel. Er ist am vergangenen Wochenende verstorben.

 

Bernhard, der aus der Ex-DDR stammte und nach dem Mauerfall in der Schweiz und Österreich arbeitete, war Mitte der 90er Jahre beim LCZ angestellt und betreute den gesamten Wurfbereich. Noch vor zwei Jahren war er Referent an einem J+S Kurs der vom ZLV und NLZ organisiert wurde und im Letzigrund stattfand.



18.02.2013

Barbara Leuthard und Alex Hochuli gewinnen Dreisprung Gold!

Die 12,99m waren ein weiter Satz für Barbara Leuthard. So weit ist sie nämlich in den letzten zwei Jahren Indoor nie mehr gesprungen! Ihr gelang damit wiederum souverän die Titelverteidigung. Im Weitsprung dagegen konnte sie ihren Titel nicht verteidigen. Mit 5,82m gelang ihr zwar ein guter Sprung, doch musste sie sich von zwei Konkurrentinnen schlagen lassen. Am Ende belegte sie Platz 3.

 

Alex Hochuli wollte noch einmal die Hallen EM Limite angreifen. Die geforderten 16,40m spürte er in seinen Beinen, brachte sie jedoch an diesem Sonntag nicht auf die Bahn. Ein Sprung war zwar sehr weit, wurde aber unglücklich ungültig gegeben. Am Ende stand er mit einer Bestweite von 16,13m auf dem Wettkampfblatt. Das reichte für die Titelverteidigung, doch war er damit überhaupt nicht zufrieden.

 

Gleich zweimal liess sich Marisa Lavanchy Medaillen umhängen. Die Sprintspezialistin lief sowohl über 60m als auch über 200m auf den dritten Platz. Mit 7,49 Sek. stellte sie über 60m sogar eine neue persönliche Bestleistung auf. Über 200m musste sie sich den beiden Sprunger Schwestern geschlagen geben, lief aber in 24,10 Sek. souverän auf Platz 3.

 

Ebenfalls zwei Medaillen konnte Nachwuchs Mehrkämpfer Dominik Alberto gewinnen. Er ging am Samstag im Stabhochsprung und am Sonntag über 60m Hürden an den Start. Über 60m Hürden kam er souverän in den Final und lief dort in 8,21 Sek.  und persönlicher Saisonbestzeit auf Platz 2. Im Stabhochsprung lief es ihm nicht ganz optimal, denn 4,90m musste er sich unter Wert geschlagen geben. Dennoch belegte er den dritten Platz!

 

Weitere Resultate

  • Suganthan Somasundaram läuft im Vorlauf 6,96 Sek. (PB egalisiert) und belegt im Final in 7,00 Sek. den 7. Platz.
  • Agne Serksnienè belegt in 7,65 Sek. den 6. Platz im Final über 60m
  • Robine Schürmann läuft in 8,95 Sek.  auf den zweiten Platz im B-Final über 60m Hürden.
  • Karin Fisher springt mit 3,80m im Stabhochsprung auf Platz 3, ist als Amerikanerin aber nicht medaillenberechtigt.



11.02.2013

Sportpreisverleihung Stadt Zürich 2012 : Nachwuchs

Luca Di Tizio gewann den mit CHF 5'000 dotierten Nachwuchspreis der Stadt Zürich. Der begehrte Nachwuchspreis krönt seine bisher erfolgreichste Saison. Andreas Schelbert hielt eine beeindruckende und persönliche Laudatio.

 

Lucas Saisonhöhepunkt war zweifellos der 10. Rang an der U20 WM in Barcelona. Er trotzte den fast tropischen Temperaturen und absolvierte den Wettkampf auf Top Niveau. Seine persönliche PB schraubte er auf 7302 Punkte hoch.

 

Luca war leider nicht anwesend, da er zurzeit im Trainingslager in Südafrika weilt. In seiner Abwesenheit durfte Gaby Wachter (-s'Bürofrölein :-) den Preis entgegen nahmen. Danke Luca! Es war mir eine Ehre. Herzlichen Glückwunsch Luca!

 

Der Sportpreis der Stadt Zürich fand am 8. Februar 2013 bereits zum 25. Mal statt. Ein herzliches Dankeschön der Genossenschaft Migros Zürich und dem Sportamt der Stadt Zürich für den wunderbaren Anlass.

Link mit Fotos und Infos:

 

http://www.stadt-zuerich.ch/content/ssd/de/index/sport/sportfoerderung/sportpreise/fotos-der-sportpreisverleihung-2012.html



11.02.2013

Sportpreisverleihung Stadt Zürich 2012 : Team/Einzelsport

Bereits zum dritten Mal durfte Nicola Spirig den begehrten Sportpreis der Stadt Zürich entgegen nehmen. Sie ist die erste Athletin, der diese Ehre erwiesen wurde. Der mit CHF 10'000 dotierte Sportpreis wird vom Migros Kulturprozent der Genossenschaft Migros gestiftet. 

 

Nicolas's sportlicher Saisonhöhepunkt war der Olympiasieg im Triathlon in London. Ein Wettkampf, der an Dramatik und Emotionen nicht zu überbieten war. Auch an der Sportpreisverleihung löste der Film vom spannenden Fotofinish erneut Gänsehaut aus.

 

Weitere Erfolge:

Europameisterin im Triathlon (Israel)

Sieg World Triathlon Series in Madrid und Kitzbühel

Schweizer Meisterin 5000m und Duathlon

 

Wir gratulieren Nicola herzlich zur Ihren Erfolgen und freuen uns auf die Heim EM 2014. Aber vorerst wünschen wir ihr und Ihrem Mann Reto alles Gute für Ihr Privatleben und einen guten Start ins Familienleben.



10.02.2013

Alex Hochuli springt Saisonbestleistung mit 16,20 m

Am Internationalen Springermeeting vom 9. Februar 2013 in Ludwigshafen demonstrierte Alex Hochuli seine gute Form. Mit seiner Saisonbestleistung von 16,20 klassierte er sich im 3. Rang.

 

Das Internationale Springermeeting war sehr gut besetzt. Hochuli liess den aktuellen Deutschen Meister (Andreas Pohle) wie auch den israelischen Meister (Yochai Halevi, 8ter EM 2012) hinter sich. Trotzdem war er nicht ganz zufrieden. Sein zweiter Versuch wurde für ungültig erklärt, obwohl kein Abdruck zu sehen war. Alex musste diesen Schlag zuerst verarbeiten. Dieser Sprung war der weiteste von allen.

 

Alex konnte sich seit Saisonbeginn kontinuierlich steigern und ist zuversichtlich, dass er die EM Limite von 16,40m an den Schweizer Hallenmeisterschaften in Magglingen schaffen wird. Er hofft auf zahlreiche LCZler, die ihn zu seinem Hallen Saisonziel anpeitschen werden !



10.02.2013

Beni Göhler ist Schweizer Hallenmeister Siebenkampf U20

Beni Gföhlers Saisonstart ist geglückt. An den Schweizer Hallenmeisterschaften Mehrkampf in St. Gallen (9./10. Februar 2013) holte er sich mit 5306 Punkten den Schweizer Meistertitel. Ueber 60 m gelang ihm mit 7.01 sogar PB.

 

Beni legte über 60 m mit 7.01 einen fulminanten Start hin. Mit seinen Leistungen im Weitsprung (7,08 m) und 60 m Hürden (8.20)  zeigte er sehr zufrieden. Das Kugelstossen verlief ganz ok (Aussage Beni). Die Leistungen im Hoch- und im Stabhochsprung zeigen, dass er noch Steigerungspotential hat. Im abschliessenden 1000m Lauf gab es ein paar Positionskämpfe. Beni und Pascal konnten das Rennen aber gut durchziehen.

 

Pascal Magyar klassierte sich auf Rang 6.

 

 



04.02.2013

Sergio Grond gewinnt Säuliämtler Sport Award !

Unser Zehnkämpfer Sergio Grond wurde als Sieger des Säuliämtler Sportawards 2012 - Kategorie Nachwuchs geehrt. Am 25. Januar 2013 durfte Sergio den begehrten Preis aus den Händen von René Rindlisbacher (ein Ur-Säuliämtler) entgegen nehmen.

 

Der LCZ ist international! Trainingslager in Südafrika, Florida, Italien etc. - Preisverleihungen in Fribourg, Zürich und sogar im Säuliamt.

 

Und damit auch alle wissen, wo das schöne Säuliamt liegt. Hier noch etwas Nachhilfe in Sachen Geografie :-)

 

"Es umfasst s Gebiet zwüsched em Freiamt und em Chalberamt/Bezirk Horge, vom Albischamm bis zur Rüüss bi Ottebach.

Es git zwai Wersione wie s Säuliamt zu däm Namä cho isch: Bi dä altä Hüüser im Amt gseht mär under de Schtäge mängisch än chliinä Ruum. Det hät früenär d Sau gschlafe. Am Tag hät si frei chöne umälaufe. Das isch tüpisch gsii fürs Säuliamt. Dänn gits no ä Legände, dass ä mal än Puur heg müesse äm Fraumünschterschtift sin Zähnte abliefere. Er heig uf äm Albischamm obe ä Sau und äs Chalb Richtig Züri tribe. Do plötzlich seiged äm diä beide dävo gschprunge. S Chalb nach rächts is Sihlthal und d Sau nach links gäge s Rüüsstal. Und sid do heissts det Chalberamt und Säuliamt."



28.01.2013

Wurfgruppe mit starken Leistungen in Dornbirn

Die Werfer und Werferinnen um Trainer Werner Kunz brillierten am Wettkampf in Dornbirn. Sandra Haslebacher, Vanessa Kuku und Matthieu Demierre stiessen die Kugel allesamt zu neuen Bestleistungen!

 

  • Sandra Haslebacher 12,70m
  • Vanessa Kuku 11,65m (neue Hallebestleistung)
  • Matthieu Demierre 13,40m

Weitere Resultate:

  • Shaina Adin 9,05m



22.01.2013

Start in die Hallensaison

Marisa Lavanchy mit PB über 50m 

Was für ein Start in die Hallensaison. Marisa Lavanchy läuft in 6,54 Sekunden so schnell wie noch nie über die 50m Distanz. Laut Swiss Athletics läuft sie damit auf Platz 10 der ewigen Schweizer Bestenliste.

 

Hallenmeeting St. Gallen 

 

  • Suganthan Somasundaram sprintet in 6,98 Sekunden die 60m zum ersten Mal unter der 7 Sekunden Marke!
  • Ramon Flammer knackt bereits im ersten Dreisprung Wettkampf seine Bestleistung aus dem letzten Jahr. Er landet bei 12,76m.
  • Silvan Lückl lässt sich gleich zwei persönliche Bestleistungen notieren. 7,36 Sekunden über die 60m und 8,29 Sekunden über die 60m Hürden. 
  • Dany Brand läuft in 8,50 Sekunden über die 60m Hürden und damit bis auf 4/100 an seine PB aus dem letzten Jahr heran.
  • Salomon Gayle läuft die 60m in 7,74 Sekunden und ist damit bereits wieder 1/10 Sekunde schneller als er im letzten Wettkampf der Saison 2012 war!
  • Robine Schürmann läuft die 60m in 8,16 Sekunden und die 60m Hürden in 9,19 Sekuden und somit bei beiden Distanzen in unmittelbarer Nähe ihrer persönlichen Bestleistungen!

 



17.01.2013

Zeitungsbericht: Nicole Büchler im Bieler Tagblatt

Neu LCZ'lerin Nicole Büchler wird im Bieler Tagblatt portraitiert. Sie berichtet über ihr aktuellen Verletzungssorgen und ihren neuen Trainer, Herbert Czingon.

 

Link zum Zeitungsbericht >>>




Logo medica
Logo ks-sport
Logo Erima